Scheuder

Die Ortschaft setzt sich aus den Ortsteilen Scheuder, Lausigk und Naundorf zusammen. Jährlicher kultureller Höhepunkt ist das traditionelle Dorffest, welches vom Heimatverein gestaltet wird.

Das Ortsbild von Lausigk wird von der Backsteinkirche aus dem Jahre 1842 geprägt. Ein rühriger Dorfclub organisiert das kulturelle Leben im Ort. Zu den Veranstaltungen des Reiterhofes kommen zahlreiche Gäste nach Lausigk.

Naundorf ist ein kleiner Ort, ca. zwei Kilometer nordwestlich von Quellendorf.

Zur Verbesserung der Infrastruktur werden von der Ortschaft große Anstrengungen unternommen. 

  



Geschichte:

Die erstmalige urkundliche Erwähnung von Lausigk geht auf das Jahr 1302 zurück. Scheuder selbst wird 1314 erstmalig urkundlich erwähnt. Funde deuten auf ein noch längeres Bestehen der Orte hin.

Zu den ältesten Gebäuden in Scheuder gehört die Feldsteinkirche im romanischen Stil, deren Erbauung auf das Jahr 1132 zurückgeht. Das Alter des Gutshauses wird auf ca. 300 Jahre geschätzt.

2001 wurde das neue Feuerwehrgerätehaus eingeweiht, das sich in einem Teil des alten Gutes befindet.




Zahlen und Fakten

Ortsteile:
Lausigk, Naundorf und Scheuder

Fläche:        980 ha
Einwohner: 330 EW


 

Ortsbürgermeister:
Herr Franz Riemer

Büro:
Scheuder
Dorfstraße 46c
06386 Südliches Anhalt  
   
Tel.: 034977 301410
   
Sprechstunden:
nach Vereinbarung

Besucherzähler:
15000799 Besuche15000799 Besuche15000799 Besuche15000799 Besuche15000799 Besuche15000799 Besuche15000799 Besuche