Libehna

Die Mühle

Das Wahrzeichen und der Anziehungspunkt von Libehna ist die Bockwindmühle sowie das alljährliche Windmühlenfest am letzten Juliwochenende. In der Umgebung von Libehna gab es ursprünglich einmal drei Windmühlen, die auf mehreren Hügeln um den Ort standen. Die einzige noch erhaltene Bockwindmühle stammt aus dem Jahr 1814 und ist nach mehreren Rekonstruktionen in fast originalem Zustand wieder zu besichtigen. Sie ist ein interessantes Ausflugsziel, besonders auch für Schulklassen.

Besichtigungen der Mühle können bei Herrn Rainer Novotny (034978/22213) angemeldet werden.

Für interessierte Vogelkundler ist Libehna auch ein Zwischenziel zum Geburtshaus des berühmten Ornithologen Johann Friedrich Naumann in Ziebigk oder zu seinem Grab in Prosigk.

Interessantes zur Ortschaft findet man auch auf der Seite des Bürgervereins "Alte Mühle Libehna" e.V..




Zahlen und Fakten

Ortsteile:  
Libehna, Locherau und Repau

Fläche:        538 ha
Einwohner: 257 EW



Ortsbürgermeister:
Herr Dr. Eicke Zschoche

Büro:
Repau
Dorfstraße 9
06369 Südliches Anhalt  
   
Tel.: 0177 3318906

Sprechstunden:
nach Vereinbarung

Besucherzähler:
14320859 Besuche14320859 Besuche14320859 Besuche14320859 Besuche14320859 Besuche14320859 Besuche14320859 Besuche