Duale Studiengänge und weitere Ausbildungsmöglichkeiten in der Branche Metall & Elektro in der Region Anhalt-Bitterfeld | Dessau | Wittenberg

(Freitag, den 07.03.2014 um 07:55)


Die Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Anhalt-Bitterfeld ist in der Region Anhalt-Bitterfeld I Dessau-Roßlau I Wittenberg unter anderem mit der Organisation der Fachkräfteallianz Metall & Elektro betraut. Diese branchenspezifischen Fachkräfteallianzen setzen sich aus Vertretern von  Unternehmen sowie Mitgliedern von Organisationen der öffentlichen Hand zusammen. In einem Kreis von ca. 15 Teilnehmern werden Ideen und praktikable Maßnahmen zur Fachkräftesicherung in der Region diskutiert.

Ein Ansatz der Fachkräfteallianz Metall & Elektro ist, die Unternehmen der Region über die vorhandenen dualen Angebote der Hochschuleinrichtungen zu informieren sowie die Zusammenarbeit mit diesen auszubauen und nach alternativen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen zu suchen.

Am 27. Februar 2014 hat die EWG Anhalt-Bitterfeld eine Informationsveranstaltung für Unternehmen der Metall und Elektrobranche zu den dualen Studiengängen und den Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den Hochschulen sowie den Ausbildungsmöglichkeiten der IHK im Technologiezentrum Köthen organisiert. Die Hochschule Harz, die Hochschule Anhalt, die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie die Berufsakademie Riesa stellten die branchenspezifischen Möglichkeiten eines praxisintegrierenden Studiums an den Eirichtungen der Region den anwesenden Unternehmen vor.

Die Ansprechpartnerin für die Weitergabe der Informationen aus dieser Veranstaltung bei der EWG Anhalt-Bitterfeld ist Elena Herzel, erreichbar unter der Telefonnummer 03494 638366 oder per Mail unter e.herzel@ewg-anhalt-bitterfeld.de.




Besucherzähler:
19432480 Besuche19432480 Besuche19432480 Besuche19432480 Besuche19432480 Besuche19432480 Besuche19432480 Besuche